Webinar: Praktische Arbeit für die energetischen und emotionalen Folgen von COVID-19 Practical Body-work for the Emotional and Energetic consequences of COVID-19

Bill Palmer und Teresa Hadland
english version please read below

Durch inneres Qi gong und somatisches Forschen basierend auf den sechs verbundenen Kanälen ein neues Sein in der Welt mit und nach Corona finden

Dies Webinar wird in englischer Sprache mit deutscher Übersetzung angeboten. Aufzeichnungen davon sind anschließend erhältlich.

Samstag, 19. Februar 10-2:30 Uhr westeuropäischer Zeit
Praktische Körperarbeit für die emotionalen und energetischen Folgen von COVID-19
Die Situation in Bezug auf Covid hat sich in den letzten Monaten schnell verändert und wir stellen fest, dass es im Wesentlichen zwei Hauptprobleme gibt, mit denen unsere Klienten aufgrund der Pandemie konfrontiert sind. Daher planen wir, uns im Februar-Workshop auf diese zu konzentrieren. 
1. Emotionale Probleme: Wir stellen fest, dass immer mehr Menschen unter emotionalen Problemen leiden, die nicht auf eine Gesprächstherapie anzusprechen scheinen. Dabei handelt es sich um Probleme wie Angstzustände, Panikattacken und existenzielle Depressionen, die durch zu schnelle Veränderungen, Angst vor der Zukunft und den Verlust von Stabilität entstehen. Diese Probleme scheinen sehr weit verbreitet zu sein und werden nicht nur durch die Pandemie, sondern auch durch andere sich abzeichnende Krisen wie den Klimawandel ausgelöst. Die Klienten suchen instinktiv nach Körperarbeit, weil sie das Bedürfnis nach Erdung verspüren und die körperlichen Auswirkungen ihrer Instabilität spüren. Movement Shiatsu verfügt über gut erprobte Methoden, um mit Emotionen über den Körper zu arbeiten, und diese scheinen bei unseren Klienten einen dauerhaften Nutzen zu haben.
2. Long Covid: Forschungen in Großbritannien legen nahe, dass zwischen 10-20% der Menschen mit symptomatischer Covid Erkrankung später einen Long Covid Verlauf erleben. Im Vereinigten Königreich gibt es wahrscheinlich über eine Million Fälle. Wir bemerken in unserer Praxis einen höheren Prozentsatz von Klienten die an Covid erkrankt sind und sich in Behandlung begeben, weil sie Hilfe bei diesem mysteriösen Zustand suchen. Wir stellen fest, dass eines der Hauptprobleme bei Long Covid der Mangel an Energie und Motivation ist, was zu einem Konflikt zwischen Geist und Körper führt: Der Geist will etwas tun, und der Körper sabotiert diesen Wunsch. Wir haben spezifische Methoden entwickelt, um mit dem Körper zu arbeiten, um diesen Konflikt zu lösen, die das Leiden des Klienten definitiv reduzieren und von denen wir glauben, dass sie die Dauer des Long Covid verkürzen.
In diesem Workshop werden wir drei oder vier Techniken zum Umgang mit diesen beiden Bereichen vorstellen, die leicht in jede Form der Körperarbeit, nicht nur ins Shiatsu, integriert werden können. Sie können durch Berührung oder durch geführte Bewegungen angewendet werden und eignen sich daher auch für die Arbeit mit Klienten aus der Distanz. 
 

Zugangsvoraussetzung: diese Webinare richten sich an alle Interessierten aus den unterschiedlichen Bereichen der Körperarbeit (Shiatsu, Craniosacraltherapie, Physiotherapie u.a.).

Datum:
19. Februar 2022
Uhrzeiten: 10 - 14:20 Uhr
Preis: 69,- Einzeln

Plattform: Zoom.
Aufzeichnung wird 4 Wochen nach dem Webinar noch zur Verfügung stehen.

palmerBill Palmer ist Leiter der School for Experimental Education in GB. Er begann 1973 Shiatsu zu studieren und ist einer der Pioniere des Shiatsu in Europa. 1982 war er Mitbegründer die britische Shiatsu Gesellschaft und war Herausgeber des internationalen Journal of Shiatsu und Oriental Body Therapy. Er ist Autor von zwei bald erscheinenden Büchern, `Der Tiger im Hain” und “Physikalische Demokratie”. Er hat mehr als 50 Artikel veröffentlicht.

 

hadlandTeresa Hadland lernt und praktiziert Shiatsu seit 35 Jahren. Sie unterrichtet Movement Shiatsu in dem SEED Weiterbildungs-Programm und arbeitet als Co-Lehrerin zusammen mit Bill Palmer weltweit in 12 Ländern. Sie unterrichtete Shiatsu im Rahmen des Komplementär-Medizin-Abschlusses an der Derby-Universität und ist verantwortlich für die Lehrerzertifizierung innerhalb der britischen Shiatsu-Gesellschaft. In ihrer gut besuchten Praxis arbeitet sie mit einer großen Vielfalt von Menschen. Terésa hat viel zum Bewusstsein für Shiatsu in der britischen Öffentlichkeit

 


captcha
Wir empfehlen Teilnehmenden, eine Seminarversicherung abzuschließen, die im Falle einer Krankheit ggf die Kosten für das Seminar bei kurzfristiger Absage übernimmt.
Ein Angebot findet sich unter folgendem Link: Infoblatt-Seminar-Versicherung.pdf
 
Die Versicherung ist mit der Versicherungsgesellschaft direkt abzuschließen und ist unabhängig von der Schule für Shiatsu Hamburg. Die Versicherung wird nicht über dieses Formular abgeschlossen und ist nicht im Kurspreis enthalten.

Saturday February 19th 10-2:30pm W.European Time
Practical Body-work for the Emotional and Energetic consequences of COVID-19
 
The situation regarding Covid has been changing fast in the last months and we now find that there are essentially two major issues that our clients are facing due to the pandemic. So we are planning to focus on these in the February workshop. 
 
1. Emotional Issues: We find an increasing number of people who are suffering emotional issues that don’t seem to respond to talking therapy. These are problems such as anxiety, panic attacks and existential depression that come from having to change too fast, fear of the future and the loss of stability. These issues seem to be very widespread and are triggered not only by the pandemic but also by other looming crises like Climate Change. Clients are instinctively seeking body work because they feel the need for grounding and they feel the physical effect of their instability. Movement Shiatsu has well tested methods for working with emotions through the body and these seem to have lasting benefit in our clients.
 
2. Long Covid: Research in the UK suggests that between 10-20% of people with symptomatic covid illness go on to experience Long Covid. In the UK, there are probably over a million cases. We find a higher percentage among clients who have had covid and are coming for treatment, probably because they want help with this mysterious condition. We observe that one of the main issues with long covid is the lack of energy and lack of motivation and these lead to a conflict between mind and body: the Mind is wanting to do things and the Body is sabotaging this desire. We have developed specific ways of working with the body to resolve this conflict which definitely reduce the client’s suffering and which we believe shortens the length of Long Covid.
 
In this workshop we will present three or four techniques for dealing with these two areas which can easily be incorporated into any form of body-work, not only Shiatsu. They can be applied through touch or through guided movement, which means that they are suitable for working with clients remotely. 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok