Focusing – der Stimme des Körpers ein Bewusstsein geben

Teil 2 -Vertiefung - folgt 2020

Dieses Seminar richtet sich an alle Interessierten, die beratend oder therapeutisch mit Klienten*innen arbeiten (Shiatsu- oder Craniosacral-Therapeuten*innen, Psychotherapeuten/innen, Gesprächstherapeuten/innen), für eine gezielte Erweiterung Ihrer therapeutischen Arbeit

Beim Focusing arbeiten wir nicht in der direkten Berührung am Klienten*in, sondern begleiten ihn sprechend berührend, durch eine besondere Form der Fragenstellung in seinem eigenen inneren Erlebensfluss.

Focusing ermöglicht den Klienten*Innen, durch unsere Begleitung, mit dem eigenen, von innen gefühlten Körper in Beziehung zu treten. Dabei achtsam, offen und neugierig die eigenen Resonanzen in sich selbst zu bemerken und sie zu „fokussieren“, um dieses vage, unklare, körperlich Gespürte (feltsense) besser wahrzunehmen.

Die Erweiterung der therapeutischen Arbeit durch Focusing ist individuell. Es zeichnet sich durch Achtsamkeit, Offenheit für das Neue sowie einer Präsenz im Nichtwissen aus.
Focusing schult die gegenwärtige Wahrnehmung des Klienten*in sowie der Therapeut*innen, für Körper, Gefühle und das Denken.

Körperliche Symptome und emotionale Beschwerden oder immer wiederkehrende Probleme, können sich lösen und so frische Einsichten, innere Weite und Veränderung entstehen.

Emotionale Themen, die nach Heilung verlangen, können ins Bewusstsein treten und dabei helfen, Lösungen zu finden und inneres Wachstum zu fördern.

Focusing stellt damit ein wertvolles Instrument dar, unsere therapeutische Arbeit zu erweitern sowie auch für unsere Klienten*innen die neue Ressourcen in sich zu entdecken und mit körperlichen Beschwerden bewusster um zu gehen.

In 2 Seminaren zeigt Sylvia Glatzer, wie wir durch eine direkte und gezielte Weiterarbeit mit unseren Klient*innen die Bedeutungen klarer wird und es ermöglicht, dies im Leben zu integrieren und so ein neues Bewusstsein (Shen) zu kultivieren.

Seminar-Inhalte:

  • Freiraum schaffen - Die Kunst der (focusierten) inneren Pause
  • Körperliche Bedeutung (Feltsense) erkunden
  • Neue Ressourcen im Körper erfahrbar zu machen und zu verankern
  • Focusing spezifisches Zuhören und empathisches Begleiten

Ausschnitte aus Erfahrungsberichten:
"Focusing bedeutet praktisch "da zu bleiben", an der Stelle des Inneren, an dem man glaubt nicht weiter zu kommen, an dem man sich in einer Sackgasse fühlt. An dieser Stelle verweilt man (was gar nicht so einfach ist) und mit Focusing gestellten spezifischen Fragen wird es möglich diese Stelle genauer zu beschreiben und dann geht es irgendwie, wie von selber weiter, so dass etwas Neues enstehen kann (ein neues Bild, ein anderes Gefühl)....."...durch Focusing wurde ich angeregt über mich nach zu denken, und ich habe eine wundervolle Person kennengelernt. Mich selbst..."
 
Für mehr Information zum Thema Focusing und Resonanz, hier entlang:
https://www.shen-praxis.de/zur-person/publikationen/focusing-in-shiatsu/

Termin
16.-18. August 2019
Freitag 18:30-21:30h Samstag 10-18 Uhr, Sonntag 10–17 Uhr

Preise:
275,- Euro, GSD-Rabatt 250,- Euro.
Bei Buchung später als 4 Wochen vor Kursbeginn 300,- Euro, GSD-Rabatt 275,- Euro.

Sylvia GlatzerSylvia Glatzer ist Sozialökonomin B.A., Focusing-Therapeutin, tiefenpsychologisch fundierte Körpertherapeutin, Shiatsu-Praktikerin, Qi-Gong-Lehrerin und Heilpraktikerin. In der Nähe von Wien geboren, seit 1995 in eigener Praxis in Hamburg sowie als Trainerin und Dozentin tätig. Autorin des im Trainer-Verlag erschienenen Buches "Zur Bedeutung von „Achtsamkeit“ für das Stressmanagement".

 

 


captcha

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen