Visceral Manipulation

>>> Kursanmeldung

mit Hugh Milne
(Class-descrition in english please read below)

Eine Einführung in die manuelle Therapie des Verdauungstraktes

Diese 4-Tage (32 Stunden) sind eine Einführung für StudentInnen der Visionären Craniosacralarbeit® in die Arbeit mit den viszeralen Organen.

Voraussetzung für die Teilnahme ist die erfolgreiche Absolvierung der Kurse C1 (Cranial 1) und C2 (Cranial 2) des Milne Institutes.

Der Unterricht dieses Seminars folgt dem klassischen „Baukasten-Prinzip“. Jedes Segment beginnt mit einem praktischen Überblick über Anatomie und Techniken am lebenden Modell. Danach folgen eine Power-Point-Präsentation und Besprechung des Gelernten in kleinen Gruppen, bevor in einer geführten Behandlung der Fokus auf der präzisen manuellen Anwendung in 2er oder 3er Gruppen gelegt wird. Das Unterrichts-Team wird jede Technik an jeder/m TeilnehmerIn demonstrieren. Auf diese Weise wird der Kurs deutlich praxisbezogener sein als eine normale Unterrichtssituation.

Das Studium beginnt mit dem Ösophagus und den Longus Capitis und Longus Colli-Muskeln. Von dort geht es weiter zur ersten Rippe und dem unteren Oesophagus-Sphinkter. Danach werden die StudentInnen Zwerchfell, Leber, Gallenblase, Magen und Milz studieren und praktisch mit diesen Organen arbeiten. Weiter fokussiert sich die Arbeit auf das Duodenum, den Sphinkter Oddi, auf Jejunum, Ileum, Ileocoecalklappe und Dickdarm. Mit ausgewählten Herangehensweisen für Coecum, Sigmoid und Rektum endet der Kurs.

Des Weiteren werden die StudentInnen das Treitzsche Band studieren, ebenso Mediastinum, Peritoneum, Großes und Kleines Omentum sowie das Mesenterium. Die Behandlung einer Nieren-Senkung wird ebenso demonstriert wie die einer Verschiebung des Iliosacral-Gelenkes.

Eine ganze Reihe manualtherapeutischer Herangehensweisen an die ‚Körpermechanik’ der Behandelnden wird demonstriert und geübt. Hierbei liegt die Betonung auf der persönlichen Vorbereitung, der Visualisierungen des Inneren Auges, dem besonderem Einsatz der Hände und der Positionierung von Beinen und Füßen.

Übersetzung:
Das Seminar wird auf englisch unterrichtet und ins Deutsche übersetzt.

Termin
05.-08. September 2019 jeweils  9.00 - 18.00 Uhr

Preis
Bei frühzeitiger Anmeldung bis 4 Wochen vor Kursbeginn: 575,-€
Bei später Anmeldung (weniger als 4 Wochen vor Kursbeginn): 595,- €

milneHugh Milne ist ein schottischer Osteopath in der dritten Generation. 1971 schloss er sein Studium am "British College of Naturopathy and Osteopathy" ab. Nach einigen Jahren Praxiserfahrung lebte er sieben Jahre in Indien, wo er seine Kenntnisse über Heilung, Meditation und Wahrnehmung vertiefte. 
Die von ihm entwickelte Visionäre Craniosacrale Arbeit® unterrichtet er in mehreren Ländern. Er ist ein überzeugender Lehrer, der es versteht, die Vermittlung technischer Perfektion mit Intuition und dem Verstehen des Herzens zu verbinden. Sein Grundlagenwerk zur Visionären Craniosacralen Arbeit "Aus der Mitte des Herzens lauschen" ist in zwei Bänden im Via Nova Verlag erschienen.

 

Visceral Manipulation


captcha

 

Visceral Manipulation Course Description

This visceral manipulation course is a ‘hands-on’ class. The most important
feature of this class will be to give the student practitioner the tools to help
him or her to treat common somatic symptoms that are visceral in origin.
Additionally, we will explore the nature of each organ and learn to feel
their various organ motility patterns and motions, for the purpose of
evaluation, listening to the psyche, diagnosis and treatment.

We will study an overview of the liver, stomach, small intestine, colon,
kidneys, and urinary and gall bladder. Some of the common symptoms that
we will learn tools for will include:
• Referred pain patterns
• Restrictions of the respiratory diaphragm
• Liver and gall bladder disorders
• Hiatal hernia
• Gastritis
• Stomach and duodenal ulcers
• Ileocecal valve problems
• Colitis
• Chronic constipation.

We will also study an overview of the urogenital system including kidneys,
bladder, prostate, uterus, and ovaries. Of particular interest will be the
relationship of the urogenital viscera and their influence on the spine,
pelvic floor, and lower extremities, where visceral distress often leads to
spinal discomfort and locomotor difficulties.

Some of the common urogenital symptoms that we will learn tools for
will include:
• Ptosed (dropped) kidneys
• Bladder dysfunction, incontinence, hypersensitivity, prolapse, and adhesions
• Dysmenorrhea
• Pelvic and abdominal pain
• Uterine retroversion and prolapse
• Prevention of obstetrical problems
• Mechanical and functional disorders of the ovaries and uterine tubes
• Visceral influence on circulatory problems, low back and leg pain

Class time will be devoted to visceral treatment after trauma. Throughout
the course we will be discussing and demonstrating the importance of quality
of touch. Visceral manipulation is a fascinating adjunct to bodywork and to
treating the ‘whole person.’ It can easily be integrated into craniosacral work,
massage, deep tissue manipulation, and osteopathic treatment. It will be a fun
course and will relate to many treatable issues that clients will present.
Pre-Requisite: Successful completion of C1 & C2.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen